02.04.2017 / Permalink

Platzreife NEU in Österreich (ÖGV) und der Wahnsinn geht weiter....

im Februar 17 habe ich ausführlich zum Thema Stagnation im Golfsport in Österreich, Deutschland und der Schweiz  in diesem Blog Stellung genommen. Und auch ausführlich die Ursachen dafür dargelegt. Dem ist nichts hinzuzufügen. Allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung, dass es im Bereich der albernen Golfbürokratie in unseren Landen noch Steigerungsmöglichkeiten gibt ! Es ist kaum zu glauben - aber der ÖGV hat das locker geschafft mit der sogenannten "ÖGV Platzreife neu"! Jetzt wird natürlich alles noch komplizierter. Ab sofort sofort werden gleich  z w e i  Stufen  auf dem Weg zur sogenannten Platzerlaubnis für Golfeinsteiger zu absolvieren sein. Stufe 1 nennt sich "Platzerlaubnis" und berechtigt zum Spiel auf jenem Platz wo diese abgelegt wurde. Ist doch super ? Stufe 2 ist dann die sogenannte ÖGV Platzreife mit der man dann angeblich  - nach Erwerb einer offiziellen Golfclubmitgliedschaft - auf "allen" Golfanlagen spielen darf. Wer verbreitet eigentlich diesen Unsinn ? Ich könnte hier seitenlang Golfclubs in A, D und CH nennen, wo man ohne ein HCP von -36  als Gast überhaupt keine Spielmöglichkeit hat.

Diesen Unsinn veröffentlicht der Sportdirektor des ÖGV Niki Zitny. Wenn ich mir den Österreichischen Profgolf- und Amateursport ansehe - müßte dieser Mann eigentlich ganz andere Sorgen haben. Weitere Kostproben seiner Aussagen: "Die Veränderungen im Golfmarkt haben es notwendig gemacht, dass der ÖGV eine Neuordnung für den Golfeinstieg durchführt. Die ÖGV Platzreife wurde entwickelt um Golfanfänger nachhaltig für diesen Sport zu begeistern ! Die Spieler werden besser ausgebildet, früher und stärker sozialisiert und haben folglich mehr Spaß." Natürlich bestimmt der ÖGV welche "zertifizierten" PROS diese Kurse abhalten dürfen. Das alles soll natürlich den Golfanfänger nachhaltig für diesen Sport begeistern, mehr Spaß am Spiel schenken und schneller an das Turnierleben heranführen.

Sehr geehrter Herr Zitny,

nehmen Sie einfach zur Kenntnis, dass ich keine weitere Sozialisierung wünsche, dass ich selbst bestimme in welchem Umfang ich Prostunden in Anspruch nehmen möchte, die Art und Weise wie ich zum Spaß beim Golfen komme selbst veantworte und an Turnierwochenenden mit ungeselligen Zeitgenossen mich 6 Stunden über den Platz zu quälen  - keine Lust habe ! In welcher Welt leben Sie eigentlich ? Die Studie des DGV aus dem Jahre 2016 beweist eindeutig, dass das Minus bei den Golferzahlen bei den Kinder und Jugendlichen, bei den Damen und vor allem bei der Bestagergruppe der 35 bis 50 Jährigen zu finden ist. Hier gibt es zum Teil dramatische Abgänge. Die Leute haben einfach keine Lust sich wochenlang von PROS auf der Drivingrange festhalten zu lassen, Prüfungen in Theorie und Praxis zu absolvieren inkluisve "Wiederholungsprüfungen". Sie können nicht verstehen, was an diesem Sport so gefährlich sein soll, dass dieser ganze Zirkus notwendig ist. Oder halten Sie Skifahren, Mountinbiken, Klettern usw. für weniger gefährlich ? Und hier benötigt man keine Zertifikate.

Vielleicht können Sie mir erklären warum man außerhalb von Mitteleuropa diesen Begriff  "Platzeife" gar nicht kennt ? Warum man international nur HCPs von 0 bis -28 kennt ? Wem ist überhaupt dieser Schwachsinn mit HCPs bis -54 eingefallen ? Für mich reicht es völlig aus, wenn Golfeinsteiger lernen wie man sich auf einem Golfplatz zu verhalten hat, damit niemals andere Spieler auf dem Platz gestört werden. Das würde ich mir aber auch von den sogenannten "besseren" Golfern in den Clubs wünschen ! Eine ordnungsgemäße Platzpflege sicherstellen und einige Grundregeln kennen. Der Rest ist deren Privatvergnügen. Und diese Golfeinsteiger werden sehr rasch erkennen, dass PRO Stunden viel Sinn machen, weil ein besseres Spiel einfach mehr Spaß macht ! Aber dazu benötige ich keine Vorschriften, Prüfungen und Zertifikate ! Wie heißt es im Rest der Welt: PAY and PLAY !

Können Sie mir erklären warum von ca. 76 Millionen Golfer/innen auf diesem Erdaball - mindestens 74 Millionen gar nicht wissen was eine "Platzreife" sein könnte. Es im Englischen noch nicht einmal ein Übersetzungsmöglichkeit dafür gibt. Sind wir hier einfach nur blöder wie der Rest der Welt ? Nein - wirklich nicht. Unser Problem hier in A, D und CH ist lediglich die Tatsache, dass wir auf Grund Jahrhunderte alter Vereinsmeierei unseren wunderbaren Golfsport so organisiert haben wie den Kirchenchor, die Blasmusik und den Verschönerungsverein ! Es lebe das Funktionärsunwesen !

Wissen Sie eigentlich, dass in Amerika 70 % der Golfer (von immerhin über 30 Millionen) gar kein HCP haben ?  Diese Damen und Herren gehören keinem Golfclub an und können deshalb kein HCP haben. Trotzdem spielen sie mit viel Spaß und Freude Golf !

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

CAPTCHA
Dieser Test hilft uns Spam zu erkennen. Bitte führen Sie die angegebenen Anweisungen aus.