Unsere Golfphilosophie

Golfschläger in Standbag
Sie interessieren sich für einen Golfkurs bei uns? Vielleicht möchten Sie endlich die ersten Schritte setzen in Richtung Golfsport und wollen möglichst rasch die sogenannte Platzerlaubnis/Platzreife erwerben.
Oder Sie spielen schon Golf und möchten Ihr Handicap möglichst rasch verbessern, damit Sie überhaupt auf einer genügend großen Anzahl von Golfplätzen als zahlenden Gast akzeptieren werden. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Und deshalb ist es wichtig, dass wir Ihnen zuerst unsere persönliche „Golfphilosophie“ vorstellen. Sie möchten mit einer der schönsten Sportarten der Welt beginnen. Haben jedoch keine Lust viele Monate oder eventuell Jahre auf einer Drivingrange zu verbringen bis endlich der örtliche PRO Ihnen gnadenhalber eine Platzerlaubnis erteilt.
Golfschläger und Golfball Nahaufnahme
Weltweit gibt es nur ein einziges vernünftiges System: Pay and Play ! Sie bezahlen Greenfee und spielen Golf.
Wenn Sie einem Amerikaner erzählen, dass Sie Handicap (HCP) 54 haben – wird dies ausschließlich zu einem Lachanfall führen ! Weltweit kennt man nur Handicap (HCP) zwischen 0 und 28 ! Es ist einer der größten Golfwitze aller Zeiten, dass in Deutschland, Österreich und ab 2016(!) auch in der Schweiz die HCP bis -54 erweitert wurden.
Golf Anfängerkurs
In Deutschland, Österreich und der Schweiz dreht sich die Golfwelt offensichtlich anders. Sie müssen, um bei uns Golfspielen zu können, eine Platzerlaubnis besitzen oder bereits häufig ein Handicap (HCP) von mindestens 36 und selbstverständlich eine Mitgliedschaft in einem anerkannten Golfclub vorweisen.
Dabei wird völlig vergessen, dass Sie nicht umsonst spielen wollen, sondern bereit sind hohes Greenfee zu bezahlen. Und das Beste: 90% alle Golfclubs benötigen diese Spielgebühren dringend um die laufende Platzpflege zu finanzieren. Ein Golfer der regelmäßig in der Lage ist ein Handicap (HCP) 36 tatsächlich und realistisch zu spielen ist bereits ein ausgezeichneter Golfer. Und ich behaupte, dass nur 30% aller Golfspieler in unseren Breitengraden über einen solchen Leistungsstandard verfügen. Damit diese Menschen überhaupt Golf spielen können, waren sie gezwungen, diesen Golfbürokratismus in irgendeiner Form zu umgehen. Und ich bin damit einverstanden.
Golfkursleiter Manfred Knauss
Damit wir uns richtig verstehen: Wir sind auch nicht dafür, einfach unkontrolliert Jedermann auf die Golfplätze loszulassen.
Allerdings sind wir der Ansicht, wenn der Golfspieler ein fundiertes Grundwissen durch einen PRO erhalten hat, wenn ein Golfer die grundsätzlichen Golfregeln beherrscht, wenn er in der Lage ist eine Platzpflege sicherzustellen (Divots und Pitchmarken ausbessern), wenn er in der Lage ist sich und andere auf dem Golfplatz nicht zu gefährden und – besonders wichtig – wenn er in der Lage ist das Spiel der anderen Golfspieler nicht zu behindern dann sollte man das Spiel auf dem Golfplatz erlauben.Golfspielen erlernt man nicht auf der Drivingrange, sondern in erster Linie durch häufiges Spielen auf einem Golfplatz.
Aus diesem Grund bieten wir die Möglichkeit in einwöchigen Intensivkursen die Platzerlaubnis/Platzreife zu erreichen mit hundertprozentiger Erfolgsgarantie oder das bestehende Handicap (HCP) zu verbessern.